Trümmerweltwhat shall i say? i'm okay? but i would lie. nothing is okay, and i don't want to stay here at this place i'd never belonged to.....
  Startseite
    Gedichte
    Lebenschaos
    Gefühle
  Über...
  Archiv
  engel
  meine welt aus glas
  In Memorian
  Gedichte
  Danke
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   nina
   hanna
   mein schatz
   kopfschuss (manu)
   soraja (uli)
   gummibärenbande
   dramatik(jeanny)
   abschiedsseite von j.
   soultearing(tina)
   sorrow(christian)

can't you understand?

http://myblog.de/jeanny22285

Gratis bloggen bei
myblog.de





huiii heute ist irgendwie ein sch?ner tag zwar stressig und zugepflastert aber nur mit sch?nen dingen naja fast nur. war heut fr?h nachem arzt mit meiner mutter einkaufen und ja ich glaub es ist sehr kostspielig wenn ich mit einkaufen gehe weil ich immer noch ganz ganz viele sachen finde die wir unbedingt noch brauchen...naja ob man die wirklich braucht ist dann die andre frage aber ich mag sie zumindest haben folge davon war wir haben irgendwann nen zweiten einkaufswagen geholt und es sah aus als ob wir ne gro?familie zu versorgen h?tten.
war dann kurz daheim genaugenommen 20minuten und bin dann losgefahren zur messe und hab mich dann dort mit tina getroffen. (maus ich hab mich so riesig dolle gefreut dass ich dich endlich mal wieder gesehn hab *dr?ck* ich hoffe du kommst gut heim und kannst auch solang du willst musik h?ren lass dich nicht von deinen mitmenschen ?rgern! hab dich ganz ganz dolle lieb!!!)
sodala und jetz muss ich auch gleich weg...war ja immerhin ne stunde daheim *lol* und geh mit j. kaffeetrinken.....abends was trinken gehen und das dann kaffetrinken zu bezeichnen ist auch so ne sache f?r sich...obwohl jetz ein kaffee gar net schlecht w?r. weil ich danach ne 1/2stunde daheim bin und dann losfahr zum weggehn und ?bernachten.
alles in allem ein stressiger tag aber trotzdem gehts mir gut wahrscheinlich weil ich gar nicht zum nachdenken komme...

@jeanny: hab dir ganz ganz feste die daumen gedr?ckt!!! wie ist es denn gelaufen? *schmatza*

@uli: hab dir auch feste d?umchen gedr?ckt aber weiss ja schon dass dus gut ?berstanden hast
1.6.05 17:34


irgendwie werd ich zur zeit von spontan entscheidungen ?berrollt. fahr am samstag wohl f?r einen tag zu rock im park. stefan hat mich heut angerufen und gemeint er f?hrt mit nem freund hoch und ob ich oder mit noch ner freundin von mir mitfahren m?chte. er hat noch pl?tze frei im auto. irgendwie war des erste ja klar komm ich mit.....die gewissheit dass ich eigentlich absolut kein geld hab und das ganze wohl auch ziemlich stressig werden k?nnte weil wir davor noch in n?rnberg einkaufen gehen wollen und somit hier fr?h losfahren m?ssen und dann erst wieder sonntag fr?h heimkommen weil es ja erst um 1 aus und wir ja schon ein st?ckchen fahren d?rfen...aber die unvernunft hat gesiegt . stefan hat mir dann erstmal abends nen packen cds vorbeigebracht von bands die da spielen weil ich einige nicht kannte...fand das irgendwie total lieb.
irgendwie tut es gut zur zeit viel um die ohren zu haben auch wenn ich noch weniger schlaf finde als sonst. aber irgendwie sind meine tage so zugeplant dass ich fast gar keine zeit mehr finde nachzudenken. und das ist momentan auch gut so. hoff nur dass nicht irgendwann alles explosionsartig nach oben schie?t .

weiss seit gestern jedenfalls eins dass menschen hier in meiner umgebung irgendwie fast alle ein total derqueres bild von beziehungen haben. das sind zust?nde wie bei sodum und gomorra. t. ist inoffiziell mit einem typen zusammen der verheiratet ist und ein kind hat und er betr?gt seine frau mit t., er ist wesentlich ?lter als t. , j. betr?gt mit b. ihren freund und b. gleichzeitig auch seine freundin, da b. und j. beide jeweils eine beziehung haben und trotzdem durch 'einen bl?den zufall' in der kiste gelandet sind, u. meint treue w?r in ner beziehung nicht so wichtig und er w?rde trotz seiner frischen beziehung noch mit ner andern ins bett gehen wenn es sich ergeben w?rde. ach und alle die keine beziehung momentan haben nehmen sowieso alles mit was nur geht. hallo wo sind wir eigentlich? f?r was brauch ich ne beziehung wenn ich meinen partner sowieso nur von vorn bis hinten verarsch? wenn man sich nicht sicher ist dann sollte man es lassen und erst gar keine beziehung eingehen oder zumindest nicht das wort beziehung verwenden. und warum wird mir permanent sowas erz?hlt? hab ich drum gebeten? nein. es ist auch sehr toll wenn man alle beteiligten kennt aber nichts sagen soll und noch besser ist es wenn es nicht das erste mal war das sowas passiert. k?nnt ihr es nicht irgendwem anders erz?hlen? warum musst du mir das erz?hlen ich hab nicht mal danach gefragt.....
naja das waren so die neuigkeiten die mir j. gestern beim kaffeeetrinken unterbreiten musste weil sie unbedingt mit jemandem dr?ber reden musste....nur wer fragt ob ich mit jemandem dr?ber reden muss? niemand.

hab gestern beim weggehn c. und p. wiedergetroffen. waren beide mal in meiner klasse sind dann sitzengeblieben und haben dieses jahr genau wie ich abi gemacht aber an meiner alten schule. hab die beiden schon lange nicht mehr gesehen aber p. schon l?nger nicht mehr als c. p. war ganz lange mein sitznachbar bis wir strafauseinandergesetzt wurden weil wir soviel schei? gebaut haben hat aber auch net viel gebracht. p. meinte er h?tte mich gar net erkannt ich h?t mich so ver?ndert. kann ich jetz zwar nicht finden aber wenn er meint hab mich irgendwie gefreut die beiden widerzusehen obwohl ich eigentlich froh war dass ich nicht mehr mit allzuvielen aus meiner alten schule was zu tun hab. viele aus meiner damaligen stufe eigentlich fast alle mit denen ich mich verstanden hab sind weggezogen nach dem abi wegen studium und so und mit denen die da waren da war ich froh dass sie mir nicht mehr ?bern weg gelaufen sind. aber vielleicht sollte man abschnitte aus seinem leben nicht einfach verdr?ngen sondern sich damit auseinandersetzen. aus den augen aus dem sinn ist ja auch keine lebensphilosophie und vergessen kann man sowieso nichts nur verdr?ngen und bei nem kleinen ausl?ser kommt halt vieles wieder hoch ob man will oder nicht. erinnerungen bitten nicht darum ob sie kommen d?rfen sondern sie tauchen einfach auf und verschwinden nicht mehr so leicht und erst wenn sie wollen.
2.6.05 23:44


Aus der Glut der Welt bricht
Eine Sucht die dich zerbricht
Viel zu oft ergibst du dich
Deinem Feind, der du noch bist


~ aus lacrimosa : nichts bewegt sich ~
3.6.05 14:59


hab bestanden !!!! *freu kreisch tanz*
bin so froh froh froh!!!!
*knuddel*
3monate frei juhu *schrei*!!!
6.6.05 17:56


hmm bin heute total ko irgendwie....erste euphorie vorbei und irgendwie schl?gt sich jetz wohl mein lebenswandel durch...kaum schlaf....aber irgendwie immer in action.... hab heute nur kopfweh aber trotzdem war es gestern so sch?n....war so erleichtert...war irgendwie so als ob eine last runterfallen w?rde... bin zwar mit meinem schnitt nicht so zufrieden aber irgendwie trotzdem ein bi?chen stolz. was will man sich auch erwarten wenn man anstatt zu lernen heulend im bett rumliegt oder zimmerw?nde anstarrt und tage um tage ohne irgendetwas zu tun verstreichen l?sst. vielleicht kam genau aus dem wissen heraus eigentlich nichts gemacht zu haben die riesen angst und panik es nicht geschafft zu haben. das ganze in den sand gesetzt zu haben und zwei jahre seines lebens weggeschmissen zu haben. es ist rum vorbei endg?ltig! h?tte nie gedacht dass meine familie so stolz auf mich ist. aber sie waren alle so froh als sie geh?rt haben dass ich bestanden hab. vielleicht weil vor 2 jahren niemand dran gedacht hat dass ich jemals noch mein abi schaffen werde und wieder in die schule zur?ckgeh. irgendwie ist es komisch wieviel ihnen abi bedeutet und wie gl?cklich sie waren dass ich es geschafft hab. meine einen 2 omas haben geweint als sie es geh?rt haben und mein opa auch meine andre oma und mein andrer opa haben es gelassener zur kenntnis genommen. hab nicht gedacht dass es ihnen allen so wichtig war und ist mit dem abi. wusste zwar immer dass es ihnen wichtig war aber nicht dass es so wichtig ist und war. hmm ich bin irgendwie nur froh es hinter mir zu haben. f?r mich bedeutet jetzt das abi nicht soviel. ich meine was sagt es ?ber mich aus? nichts weiter als dass ich meine schule doch durchgezogen hab dass ich irgendwie meine pr?fungen hinter mich bekommen habe. aber es ver?ndert nichts an mir als person.

hab heute meinen spintschl?ssel zur?ckgebracht und seitdem nur im bett gelegen und ferngesehn und gefaulenzt und versucht nicht nachzudenken. letzteres hat wie man unschwer vermuten kann nicht so recht geklappt. meine exthera meinte oder nannte das was ich mach kreisdenken und meinte da kommt man nicht so leicht wieder raus. und es stimmt ich finde keinen punkt keine grenze wo mal schluss ist es wird alles weiter gedacht immer weitergedacht totgedacht bis es verschwnidet aber es verschwindet nicht es entwickeln sich immer abstrusere ideen daraus und alles wird noch mehr verfahren. sie meinte ich sollte eine medikament?se therapie nicht so ablehnen und ich weiss nicht ob sie recht hat. aber in der zeit wo ich tabs gekriegt hab gingen die gedanken zwar nicht weg aber es ging langsamer und war ertr?glicher die welt hat sich nicht tausendfach schnell gedreht und ich hatte wenigstens nicht mehr das gef?hl durchzudrehen und einfach nur dastehen und schreien zu k?nnen.

hab vorher kallwass angeguckt (ja ich hab das schlechte deutsche fernsehprogramm mir angetan ) und irgendwie h?t ich das wohl nicht tun sollen denn da fing das ganze denken an. davor hab ich alles noch ganz gut mit euphorie wegschieben k?nnen. aber irgendwie kamen da alte sachen wieder hoch und es kam mir doch alles etwas bekannt vor. man l?uft weg weil man den schmerz nicht aushalten kann. man darf nicht stehen bleiben sonst holt der schmerz einen ein und man f?hlt ihn. den schmerz darf und kann man nicht zulassen man w?rde daran zerbrechen. ich weiss nicht ob ich jemals trauerarbeit f?r mich geleistet hab glaube eher nicht. meine verarbeitung war verdr?ngung und f?r andere dasein. denke auch es wurde so erwartet. ich war da und hab ausgehalten. mir war wichtig dass es andern gut geht. aber war das richtig?

hab gestern nachdem wir die noten erfahren haben mit magdalena voll rumgeschrien draussen und es hat gut getan auch wenn uns alle andern bestimmt f?r bekloppt gehalten haben wenn zwei mitten in m?nchen auf ner hauptstrasse gehen und rumschreien. naja vielleicht haben sie auch nur gedacht wir sind auf drogen (ist ja da in der n?he so ein drogen- junkieplatz) egal es hat einfach nur gut getan seine gef?hle mal rauszulassen es nicht wegzusperren nicht runterzuschlucken.
und ja mein schwips gestern war auch toll war ein richtig sch?ner kleiner aber feiner rausch okay dem hab ich wahrscheinlich jetz meine heutigen kopfschmerzen zu verdanken aber mei sowas brauchts auch mal.

rock im park am samstag war auch toll aber das schreib ich wann anders w?rd jetz zulang werden
7.6.05 16:37


mein 2. eigentlich richtig freier tag nach den ergebnissen aber nein ich musste doch tats?chlich aufstehen und mich mal anziehen weil irgendwer beschlossen hat dass sich der deutsch lk jetzt um zehn trifft um irgendwas f?r den abiball vorzubereiten.....hallo wer kommt auf so eine idee? h?tte man sich nicht mittags oder nachmittags treffen k?nnen? warum heut morgen um zehn? naja that's life.....aber draussen ist es auch noch so schrecklich kalt..... und irgendwie ?rgert es mich dass ich gestern morgen schon raus musste und heute gleich nochmal dabei w?rd ich doch mal gerne einfach das machen worauf ich lust hab wann ich mag...naja wird schon nochmal irgendwann was hab ja noch lang genug frei *summ*
8.6.05 08:54


wie geht es mir eigentlich?
wer oder was bin ich ?berhaupt?
hab ich wirklich gedacht es ?ndert sich was?
bin ich gl?cklich?
ich weiss es nicht
ich weiss es einfach nicht
aber ich m?sste mich doch am besten kennen
oder etwa nicht?
ich kenn mich nicht
ich f?hl mich nicht
ich weiss nur dass ich existier
ich steh komplett neben mir
jeder h?henflug endet schneller als man denkt
und jedesmal wieder der aufprall auf dem harten asphalt der realit?t
was soll ich denn noch machen?
ich versuche dauernd krampfhaft alles zu ?ndern alles umzuschmeissen und doch klammer ich mich krampfhaft an altem fest. ich kann nicht loslassen. hebe alles auf. selbst den kleinsten scheiss. und ich verbind immer irgendwas mit allem. ich kann nicht loslassen und mich von dingen trennen.
ich weiss nicht ob das jetz mit dem ausziehen wieder ne art flucht ist. ich pack meine sachen und renn einfach weg.
was ist bei mir denn konstant in meinem leben?
gar nichts einfach gar nichts
meine schule hab ich erst abgebrochen nach ein paar wochen k12 (klar es gab nen grund aber es war psychosomatisch) dann hab ich an einer neuen angefangen war aber auch da einfach mal mitten in der schulzeit 4wochen in der klinik, hab immer wieder dran gedacht abzubrechen
mein freundeskreis wandelt sich auch recht schnell. bin recht unf?hig konstante freundschaften zu halten. kapsel mich immer ab. melde mich nicht mehr. dabei m?chte ich doch diese freundschaften halten. habe doch so gro?e angst vor dem alleinsein vor dem verlassenwerden.
?ber meine beziehungen brauchen wir erst gar nicht reden. das ist die blanke katastrophe.
meine hobbies und aktivit?ten wandeln sich seitdem ich denken kann dauernd. turnen, fl?te,keyboard,badminton,tennis,tanzen,fitness,aerobic,joggen,mountainbiken,snowboarden,skifahren,snowbladen,schlagzeug,kampfsportkurs,chi gong,....) was hab ich wirklich durchgezogen? fast nichts.
mein zimmer wandelt sich auch dauernd. entweder ich stell noch mehr krimskrams dazu oder ich stell um und r?um um. es ist praktisch immer chaos in meinem zimmer und wenn ich doch mal geschafft hab aufzur?umen ist das sicher auch wieder sp?testens am n?chsten tag nicht mehr so.
ich habe glaube ich angst davor nicht die kontrolle zu haben wann was passiert. ich kann damit umgehen oder habe gelernt damit umzugehen wenn freunde/menschen kontrolliert gehen. wenn man weiss dass man selbst schuld ist. aber ich kann nicht mit dem risiko leben. ich kann nicht damit umgehen dass mich jemand verlassen alleine lassen k?nnte. dass er loslassen k?nnte. dass ich der person egal werde. vielleicht mach ich deshalb sooft schon alles davor kaputt. weil die kontrllierten verluste zwar wehtun sehr wehtun aber nicht so wehtun als wenn ein anderer einen verletzt. es tut weniger weh sich selbst zu verletzen sich selbst zu schaden als wenn jemand anders einen irgendwann eventuell verletzt. darum muss anderen die m?glichkeit genommen werden mich zu verletzen. deswegen kapsel ich mich ab. aber ich will nicht alleinsein aber das sieht keiner. ich mach das nicht weil ich b?swillig bin oder keinen kontakt will. ich kann nichts daf?r (oder vielleicht doch?) es ist wie wenn ein schalter umkippt und das verhaltensmuster sich wieder platz macht. das wissen es war schon immer so es wird wieder so sein. der schalzter f?llt um und die handlungen fangen an.
ich weiss selbst dass es nicht gut ist und dass ich mich nicht rausreden kann und ich will das auch gar nicht. klar bin ich schuld f?r das was ich tue oder nicht tue. wer denn auch sonst? ich kriege es momentan dennoch nicht auf die reihe alles zu ?ndern. ich will niemanden verletzen und nicht wehtun. ich glaube es ist recht schwer mit mir umzugehen und mit mir klarzukommen. komm ja selbst kaum mit mir klar wie sollte das also wer anders problemlos schaffen?
8.6.05 17:19


Dein Lachen klingt, als k?m?s von Band.
Du h?ltst dein Glas wie einen Schild in deiner Hand.
Dein Stolz umrahmt von schwarzem Haar.
Das war
alles, was ich ?brig fand.
Der Tag ist lang, der Tag ist leer
er nimmt kein Ende.
Der Schmerz ist dumpf, der Schmerz ist schwer
kriecht in deine H?nde.
Die Stadt ist grell, die Stadt, sie spricht
mit tausend Zungen.
Der Atem bei?t, der Atem sticht
Schmerz in deine Lungen.
Du drehst dich weg, als es zerbricht
dein Scherbengesicht.
Du bist wie immer auf der Hut.
Wenn man dich fragt, geht es dir selbstverst?ndlich gut.


~ aus janus : scherbengesicht ~

8.6.05 17:58


irgendwie kann musik soviel ausdr?cken.
texte k?nnen so sch?n mit musik verkn?pft werden und daraus entsteht dann das ganze. und erst das ganze macht die richtige wirkung aus.
manchmal k?nnen lieder mehr ausdr?cken als tausend worte.
manchmal weiss man nicht ob andere es verstehen.
irgendwie ist musik auch eine m?glichkeit sich mitzuteilen wenn man nicht sprechen kann.
8.6.05 19:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung