Trümmerweltwhat shall i say? i'm okay? but i would lie. nothing is okay, and i don't want to stay here at this place i'd never belonged to.....
  Startseite
    Gedichte
    Lebenschaos
    Gefühle
  Über...
  Archiv
  engel
  meine welt aus glas
  In Memorian
  Gedichte
  Danke
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   nina
   hanna
   mein schatz
   kopfschuss (manu)
   soraja (uli)
   gummibärenbande
   dramatik(jeanny)
   abschiedsseite von j.
   soultearing(tina)
   sorrow(christian)

can't you understand?

http://myblog.de/jeanny22285

Gratis bloggen bei
myblog.de





belastungswochenende oder belastungsnacht

bin jetzt seit 5 1/2 wochen zum ersten mal wieder hier seh zum ersten mal meine aufgeräumte wohnung wieder (ja meine mutter hat ganze arbeit geleistet und geputzt und aufgeräumt damits bei mir nicht mehr so 'assozial' und 'verkommen' aussieht...alles damit die fassade steht)

zum ersten mal hab ich meine familie wieder gesehen. es war komisch aber nicht schlecht.

und jetzt jetz sitz ich hier wollte eigentlich ins bett aber geht5 nicht. hab heute mal wieder gegen ne klinikregel verstossen: keinen alkohol aber nein die dame muss natürlich erdbeer daiquiri kippen und gleich drei wenn man nichts mehr gewohnt ist sehr toll.

kann stolz auf mich sein hab heute viel gegessen aber leider mal wieder fast nichts davon behalten.
hey ich kann stolz auf mich sein ich bin 5 1/2 wochen da drinnen arbeite an mir und dem ganzen scheiss und was kommt dabei raus? ich kotz dort weiter was sie auch wissen und verletz mich nicht weils nicht geht weil sie mir alles abgenommen haben und ja jetz sitz ich hier un die ganzen gedanken kreisen nur darum der druck ist zu hoch und ja es ist auch verdammt nochmal egal ob ich kotz schneid oder sonstwas zerstören tut mich ja eh alles ist doch kein erfolg nicht zu schneiden und dafür total in die es abzudriften.

ich steh wieder am punkt null so kommts mir gerade vor. vielleicht bin ich ja auch nicht therapierbar ich mein das ist doch bescheuert bin nächste woche am längsten da mit noch einer der rest ist alles schon gegangen u8nd allen gings besser und haben auch die wochenenden gut überstanden und ich sitz da und versage auf voller länge.

wie soll ich das denn bitte schaffen wenn ich wieder rauskomm. es hat sich gar nichts verändert ich sitz da kann nicht schlafen der druck ist hoch anspunnung. emotionsprotokoll kann ich nicht schreibvejn weiss nicht was ich fühl..... nur ein gedanke du wirst eh versagen....

eigentlich sollte ich mich bei ihr melden wenns mir nicht gut geht.....aber es geht nicht.... was soll ich schreiben? will sie nicht belasten und tus trotzdem weil ich so bescheuert bin wie ich nunmal bin.....hab es nicht verdient geliebt zu werden gemocht zu werden.... ich bin einfach das letzte und bekomm auch nen scheiss auf die reihe wie ich gerade mal wieder seh....super theraerfolg nach fast sechs wochen klinik ..... ich könnt echt kotzen....warum kann bei mir nicht einmal was normal und einfach laufen?

ich mag ihr nicht wehtun nie ich liebe sie über alles und sie ist doch der einzigste grund warum ich noch hier bin und nicht woanders oder einfach nur weg. ich brauche sie...beängstigend jemanden wirklich zu brauchen von jemandem abhängig zu sein...wie wachs in ihren händen und sie kann entscheiden....ich fühl mich zwar sicher und ja ich vertrau ihr aber ich hab auch angst...verdammt große angst...was wenn es doch nicht nur angeflogene gefühle waren ich weiss es ist schwachsinn aber mein krankes hirn spinnt weiter....könnte das nicht ertragen nicht aushlaten. würde zu wehtun mich zerreissen von innen her auffressen....mag gar nicht dran denken.....


aber am mittwoch hab ich sie endlich gottseidank wieder bin so froh wenn sie endlich wieder bei mir in meiner nähe ist. liebe sie so sehr.

falls du das lesen solltest mein schatz ich liebe dich über alles fühl dich gedrückt und in den arm genommen sowie geküst
16.7.06 01:02


na toll denke die belastungsprobe ist nun endgültig gegen die wand gefahren. hab wieder zum altbewährten mittel zum zweck gegriffen... hab auch mal wieder tabs geschluckt....nicht zuviel aber mehr als verschrieben um zur ruhe zu kommen um einzuschlafen..... kann stolz auf mich sein....hab alles geschafft niederzureissen 5 1/2 wochen klinik komplett für den arsch an einem abend niedergerissen.... alles oder nichts ich stehe wohl wieder am anfang und hab mal wieder nichts. ein haufen schrott liegt vor mir. und was soll ich jetz sagen morgen in der klinik wochenende war schön hab mich gefreut meine familie und meine kater zu sehen aber hab gekotzt tabs geschluckt und mich selbst verletzt.... super. was ist dann? was machen sie dann? es wäre die wahrheit und doch weiss ich dass ichs nicht fertig bringen würde zu sagen. wie lang will ich denn noch da bleiben? wann bringt es was oder bringt es überhaupt was? vielleicht bin ich auch einfach zu blöd zu unfähig zu bescheuert als dass man mich therapieren kann?wer sagt mir denn dass es irgendwann wieder anders wird? besser wird?
wer sagt überhaupt dass ich leben soll? krieg das ja ganzu wunderbar hin wie ich sehe. nämlich überhaupt nicht. ich hab keinen bock mehr zu kämpfen zu hoffen und dann wieder im nichts zu enden
wenn ichs nicht versprochen hätte wär ich sicher nicht mehr hier.
super wielang wollen sie mich dort noch behandeln? es liegt in den endzügen und ich hab keinen termin der entlassung gut schlech ich weiss es nicht....lassen sie mich suizidal überhaupt gehen? ich bin grad an dem gleichen punkt obwohl nein an bnem, beschissenerem punkt als vor 5 1/2 wochen denn jetz hab ich mal wieder gesehn dass das durchhalten und k#ämpfen komplett für den arscgh und umsonst war weil ich so bescheuert bin und alles wieder leichfertig aufs spiel setze...herzlichen glückwunsch gratulation madame dummheit in person sei stolz auif dicgh dummes stück
16.7.06 02:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung