Trümmerweltwhat shall i say? i'm okay? but i would lie. nothing is okay, and i don't want to stay here at this place i'd never belonged to.....
  Startseite
    Gedichte
    Lebenschaos
    Gefühle
  Über...
  Archiv
  engel
  meine welt aus glas
  In Memorian
  Gedichte
  Danke
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   nina
   hanna
   mein schatz
   kopfschuss (manu)
   soraja (uli)
   gummibärenbande
   dramatik(jeanny)
   abschiedsseite von j.
   soultearing(tina)
   sorrow(christian)

can't you understand?

http://myblog.de/jeanny22285

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedichte

heute nacht geweint weil sie am montag gehen muss.....bescheuert sie iost noch da und ich heul letzte nacht schon......das ist so verdammt bescheuert und lächerlich....bin so wütend und sauer auf mich.

montag kommt meine betreuerin wieder zu mir...keine ahnung hab viel mit ihr zu besprechen aber irgendwie ist es auch komisch da ich ja die letzten male mal wieder den kontakt abgebrochen hab usw ausserdem wirds mir montag sehr toll gehen 2 1/2 stunden nachdem sie weg ist..... hab angst davor hab angst vor montag hab angst vor der leere von dem gefühl dass einem ein stück vom herzen rausgerissen wurde und dass da wieder nur ein großes schwarzes leeres loch ist und das war bis jetzt jedesmal so wenn wir uns wieder trennen mussten nur war da die vergangene zeit nie länger als ein wochenende..... wie wirds dann diesmal werden? noch brutaler noch schlimmer noch ekelhafter und ich hab verdammt viel angst davor.....will sie nicht verlieren...brauch sie doch und dann ist sie wieder weg bis ende dezember

meine güte ich bin ein jammerlappen das ist ja echt nur noch zum kotzen
3.11.06 18:59


aus das ich~destillat

Ein andrer in mir schreit

schmerzvolles großes Leid

Geburt und schicksal weht

wie Lust an mir vorbei

Mein Herz gebärt die Qual

Ein alerletztes mal

Ein toter Musikant

spielt das stille Lied



Gib mir dein Destillat

Gib mir mein Alltagstod

Gib mir mein Gnadenbrot

zur Ewigkwit



Da wird auch Zweifel sein

Da wird Unglaube sein

Da wird auch Zaudern sein

wie alle einsam und allein



______________________


ja es wird nie klar sein ob der weg der richtige ist oder eben nicht aber irgendwie ist mir die unklarheit egal denn es ist besser als das chaos hier was sich leben nennt.
ausserdem was will ich in einer welt in die ich nicht gehöre und nie gehört habe die mich nicht versteht?

ja ich hab daran nie gezweifelt aber gestern wurde es mir mal wieder total klar. ich meine wie kann man so gaffen wie kann man sich so zuschütten wie kann man die ganze ubahn allein unterhalten wie kann man so peinlich sein und sich gut dabei fühlen wie kann man so wenig anhaben und barfuss durch die gegend stiefeln und denken man wäre die tollste überhaupt?
es ist mir verdammt nochmal ein rätsel.

ich bin nicht teil der welt nicht teil derer gesellschaft....ich bin anders ich passe hier nicht her....

wir leben in zwei verschiedenen welten meinte h. und sie hat verdammt nochmal recht....ich empfinde anders ich sehe anders ich bin anders wir haben unterschiedliche geschmäcker und ansichten...... da ist fast nichts was gemeinsam ist....da sind soviele zwispälte da sind soviele differenzen.

hab gestern eine beim weggehn getroffen die war mit mir in haar auf der geschlossenen. sie ist immer noch ziemlich weggedröhnt aber ihr geht es nach ihren aussagen gut. sie ist nicht mehr bei ärzten war in keiner klinik mehr und sie lebt. macht anscheinend ne ausbildung und nimmt am leben teil.
und was mach ich? ich krepel hier vor mich hin und mach nichts. ach doch ich überlege mir ob ich lieber nach haar oder bad grönenbach oder wo ganz anders hingehen sollte. ich lieg andern auf der tasche schluck medis für ein schweinegeld die eh nichts bringen. nehm andern plätze beim psychiater und in zukunft wohl auch bei der kunstethera weg. und ansonsten krieg ich ausser atmen nichts auf die reihe.
achja und ich vergass noch dass ich mir natürlich immer sachen einbilde die sowas von schwachsinnig sind.

ich hab wieder ziemlich viel schmerzen......keine ahnung rückenschmerzen kopfschmerzen und bauchschmerzen.....ich weiss wahrscheinlich wos herkommt hatte das bis jetz immer im anschluss nach 'sowas' aber ich will dass es weggeht..... ich will mich nicht dran errinnern ich will nicht dran denken ich will es einfach aus meinem dasein streichen aus meinem gedächtnis löschen verbannen und gut ist. wenn ich es nicht ungeschehen machen kann will ich wenigstens dass es aus meinem kopf aus meinen gedanken aus meinem körper verschwindet.
es geht meist ganz gut das alles zu verdrängen bis auf die nächte die träume da kommt alles hoch..... aber ansonsten blend ich es aus weil ich es nicht verarbeiten kann ich würd dran krepieren ich hab da nicht die kraft. glaub wenn ich mich damit auseinandersetzen würde würde das in nem totalzusammenbruch im krankenhaus enden und da können sie dann meine letzten reste von meiner scheiss psyche zusammenkratzen und irgendwie zu ner weiteratmenden masse zusammenkleben.
was ist so schlimm dran nicht leben zu wollen? wenn man nicht leben kann....kann ich was dafür? hab ich geschrien ich will dieses und jenes erleben? hab ich geschrien ich will dieses und jenes machen? nein hab ich nicht alos kann ich nichts dafür. und ja ich weiss man ist selbst dran schuld wenn man nichts aus seinem leben macht. man ist selbst schuld wenn das ganze projekt gegen die wand fährt. aber ich hab verdammtnochmal keinen bock mehr keine kraft mehr. für was auch?

soll ich mich ein leben lang verstellen? euch die glückliche vorspielen?

was wollen die in der klapse denn mit mir machen? wie mir helfen? mein gehirn austauschen? gehirnwäsche? wielang meinen sie denn bräuchten sie denn um mich wieder 'normal' zu machen? war das letzte dreiviertel jahr mehr in irgendwelchen kliniken als in meinen eigenen vier wänden und was hat es gebracht? mir gehts beschissener als davor.... herzlichen glückwunsch meine lieben therapeuthen es hat bombastisch viel gebracht ich bedanke mich recht herzlich.... wollen sie mich jetz für nen jahr wegbunkern oder was? wer sagt mir dass dann alles besser ist? wer sagt mir dass nicht dann auch alles so beschissen ist wie davor wie jetzt?

und ja vielleicht mach ich es mir einfach. vielleicht hab ich grad aufgehört zu kämpfen. aber fragt euch doch auch mal warum? was mache ich denn die letzten jahre unentwegt unerbitterlich? kämpfen und was ist der erfolg? ich hab mich lediglich wie ein mensch gefühlt als wir unangeschnallt mit 100 mit alk auf den serpentinen im berghaus rumgerast sind....ist das normal? no risk no fun.... aber verdammt nochmal ich häng nicht mehr an meinem dasein was sich leben nennt....
es bringt doch nichts mehr zu hoffen....bis jetz hat sich nichts positiv verändert alles wurde immer nur noch schlimmer..... was ist dann so verkehrt daran sich nach ruhe zu sehnen nach erlösung nach richtigem leben oder einfach stille um sich in einem drinnen? was ist daran so verkehrt?

erklärts mir?
1.11.06 18:25


Als Schutz vor Enttäuschungen, habe ich vergessen zu leben.


welch wahrer satz nur wie anfangen zu leben wenn mans nie gelernt hat?
7.10.06 12:39


allein
am himmelszelt scheint kein stern
die nacht ist eisig
dunkel
trist
und grau
der schwarze schleier legt sich sanft über mich
hüllt mich ganz ein
verdeckt den blick
der dich schützen könnte
verwehrt die sicht zum licht
erstarrte körper wandeln im raum umher
der kreis schliesst sich
das atmen fällt schwer
der ganze raum ist leer
schwindelnd taumelt sie durch die welt
von allen verkannt
ist sie langsam verbrannt
am glühenden feuer
tief in ihr drin
an der glut die sie vor euch verbarg
an dem stechenden schm*rz
den sie scheinbar für euch vergaß
allein
tapste das mädchen
durch die finstere nacht
leise
hat sie ihrem leben
ein ende gemacht
nun liegt die puppe
sanft ruhend
in der kalten erde
der ewige kreislauf
von komme und werde
25.9.06 17:07


und wieder ein tag
ohne sinn
verloren
bis ans ende der welt
allein
einsam
zweisam
aufgelöst durch die sphäre schwebend
i hate the world today
every day
and every second i wish i would be another girl in another film
because this world is not mine
23.9.06 13:29


fragen über fragen die ich mir immer wieder stelle doch es weiss niemand denn ich mach sie mir allein trag sie stumm mit mir rum...ich mach mir sorgen um dich nur sag ich das nicht



~ohne dich:l'âme immortelle~


Ich weiss nicht wie lang es her ist
Dass Du fort gegangen bist
Seit dem Ende meiner Träume
Als der Schmerz gekommen ist

Ich weiss nicht wie's weiter geht
In einer Welt, hier, ohne Dich
Allein, verloren
Bitte lass mich nicht im Stich

Ich würde alles für Dich tun
(Doch) bitte lass mich nicht allein
(Denn) ohne Dich kann ich nicht leben
Ohne Dich kann ich nicht sein

Warum willst Du mit ihm gehen?
Zu diesem Ort, weit weg von hier
Warum erhörst Du nicht mein Flehen
Bitte bleib bei mir

Nun knie ich hier betend
Im Dunkel, stumm, allein
Warum kann nicht ich, sondern nur der Tod
Deine letzte Liebe sein?
22.9.06 23:08


und wieder sitzt sie da
im dunklen
das m*ss*r in der hand
den blick zum boden
auf den schwarzen asphalt
dessen dunkle farbe mit ihren stummgeweinten tränen verschmilzt
zu einem schwarzen meer wird

und wieder sitzt sie da
im dunklen
und denkt über alles nach
ihr leben war nur eine farce
man atmet um nicht zu st*rb*n
und man st*rbt um zu leben

und wieder sitzt sie da
im dunklen
allein versinkt sie
im gedankenchaos
gibt sich den schm*rz*n hin

und wieder sitzt sie da
im dunklen
niemand hat sie dort je gesehn
denn dieser ort ist einsam
nur die stille ist ihr stetiger begleiter

und wieder sitzt sie da
im dunklen
ihre lächelnde maske fällt
ins meer der schwarzen tränen
auf den bl*tüberströmten asphalt
versinkt im reissenden strom der inneren qualen

und wieder sitzt sie da
im dunklen
mit gebrochenem herzen
keinem weg nach vorn
die kl*ng* Schn*tt ein letztes mal
durchtrennte ihre adern
endgültig

nun sitzt ihr dort
im dunkeln
starrt sie fassungslos an
blickt stumm trauernd auf den bleichen mädchenkörper
aus dem jegliches leben wich
ihr versteht es nicht
ihr habt sie nie dort gesehn
sondern immer nur lächelnd im gleissend hellen licht
eure welt war ihre bühne
sie hat wohl gut gespielt denn ihr alle habt ihr ihre rolle
vom glücklichen fröhlichen kind abgenommen
doch in wirklichkeit sass sie immer dort
hier an diesem ort
und wusste nicht wie fort
16.9.06 10:13


mama mama ich will weg,

mama, mama ich will nicht mehr sein.
warum bin ich auf dieser welt?
warum muss ich hier sein?

mama mama was hab ich getan?
ich wollte doch einfach nur glücklich sein
warum darf ich das nicht?
warum muss ich genagen sein in mir selbst?

mama, mama warum erlöst ihr mich nicht?
warum hilfst du mir nicht weg
wenn du doch sagst dass du mich mehr als alles liebst?
heisst lieben nicht loslassen?

mama, mama wieso hälst du mich fest in einer welt in der ich nicht sein will
und nie sein wollte?
warum gibst du mich nicht frei wenn du mich doch liebst?

mama, mama es ginge mir besser wenn ich gehen dürfte
willst du nicht dass ich glücklich bin
endlich sein kann?

mama, mama bitte weine nicht
es geht mir nun gut dort wo ich bin.
ich bin immer dein kleiner engel der von oben auf euch schaut.

mama, mama bitte verstehe doch ich konnte nicht mehr hier bleiben
ich habe gekämpft und doch verloren
ich habe versucht zu leben aber es ist gescheitert

mama, mama ich hab euch trotzdem lieb
ihr seid nicht schuld.
ich konnte mich selbst nicht lieben
ich hab mein ich nicht mehr ertragen
darum bin ich gegangen.

mama, mama trauer nicht
deiner tochter geht es nun gut
besser hätte es ihr auf erden nie gehen können

mama, mama ich hab endlich meine innere ruhe gefunden
ich denk an euch
immer egal wo ich bin.

mama, mama vergess mich nie
dann leb ich immer weiter
in euren herzen.

mama, mama danke für den weg
den wir gegangen sind
bis zu meinem end

mama, mama ich weiss du wirst es nie verstehen
und es zerbricht dir das herz
aber vielleicht hilft es dir zu verschmerzen
wenn du weisst dass es das einzige war was mir noch helfen konnte
dass es mir gut geht
und dass es meine entscheidung war

mama, mama ich weiss es war nie einfach
auch nicht für dich

mama, mama vergess nie ich hab dich lieb
10.9.06 19:17


tabletten machen den körper stumm
betäuben die sinne
unterdrücken die innere rebellion
erbauen eine fassade
hinter der die trostlosigkeit regiert
die dunkelheit übermacht ergreifen kann
die hilflosigkeit ihre spuren zieht
die maske ist glücklich
die seele schreit weiter
doch niemand nimmt es wahr



___________________________



schon älter aber es ist wahr.....also keine tabs mehr schlucken ist doch eh egal.....helfen nichts also kann ich mir die chemieschleudern auch gleich sparen...und he wenn ihr denkt es könnte noch schlimmer kommen...schlimmer als total beschissen geht nicht mehr...risiko falls es eins ist trag ich ganz allein und ja ich kann das entscheiden ich bin nämlich nicht durchgeknallt und ich kann auch entscheiden dass ich in keine klapse mehr will und ich kann auch entscheiden was ich will....und wenn ich eben keinen bock mehr auf alles hab dann ist das verdammt nochmal auch nur meine entscheidung.....
ich will keine künstlichen elixiere damit ich länger am leben bzw am vegetieren erhalten werden kann bekommen

nennt es vermessen oder was weiss ich....vielleicht egoistisch aber verdammt nochmal wer hat denn jemals an mich gedacht? hat man mich gefragt ob ich auf die welt kommen will? ob ich dieses leben will?
nein ich glaube niemand denn ich hätte bestimmt nicht lauthals hier geschrien.
8.9.06 17:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung