Trümmerweltwhat shall i say? i'm okay? but i would lie. nothing is okay, and i don't want to stay here at this place i'd never belonged to.....
  Startseite
    Gedichte
    Lebenschaos
    Gefühle
  Über...
  Archiv
  engel
  meine welt aus glas
  In Memorian
  Gedichte
  Danke
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   nina
   hanna
   mein schatz
   kopfschuss (manu)
   soraja (uli)
   gummibärenbande
   dramatik(jeanny)
   abschiedsseite von j.
   soultearing(tina)
   sorrow(christian)

can't you understand?

https://myblog.de/jeanny22285

Gratis bloggen bei
myblog.de





wie geht es mir eigentlich?
wer oder was bin ich ?berhaupt?
hab ich wirklich gedacht es ?ndert sich was?
bin ich gl?cklich?
ich weiss es nicht
ich weiss es einfach nicht
aber ich m?sste mich doch am besten kennen
oder etwa nicht?
ich kenn mich nicht
ich f?hl mich nicht
ich weiss nur dass ich existier
ich steh komplett neben mir
jeder h?henflug endet schneller als man denkt
und jedesmal wieder der aufprall auf dem harten asphalt der realit?t
was soll ich denn noch machen?
ich versuche dauernd krampfhaft alles zu ?ndern alles umzuschmeissen und doch klammer ich mich krampfhaft an altem fest. ich kann nicht loslassen. hebe alles auf. selbst den kleinsten scheiss. und ich verbind immer irgendwas mit allem. ich kann nicht loslassen und mich von dingen trennen.
ich weiss nicht ob das jetz mit dem ausziehen wieder ne art flucht ist. ich pack meine sachen und renn einfach weg.
was ist bei mir denn konstant in meinem leben?
gar nichts einfach gar nichts
meine schule hab ich erst abgebrochen nach ein paar wochen k12 (klar es gab nen grund aber es war psychosomatisch) dann hab ich an einer neuen angefangen war aber auch da einfach mal mitten in der schulzeit 4wochen in der klinik, hab immer wieder dran gedacht abzubrechen
mein freundeskreis wandelt sich auch recht schnell. bin recht unf?hig konstante freundschaften zu halten. kapsel mich immer ab. melde mich nicht mehr. dabei m?chte ich doch diese freundschaften halten. habe doch so gro?e angst vor dem alleinsein vor dem verlassenwerden.
?ber meine beziehungen brauchen wir erst gar nicht reden. das ist die blanke katastrophe.
meine hobbies und aktivit?ten wandeln sich seitdem ich denken kann dauernd. turnen, fl?te,keyboard,badminton,tennis,tanzen,fitness,aerobic,joggen,mountainbiken,snowboarden,skifahren,snowbladen,schlagzeug,kampfsportkurs,chi gong,....) was hab ich wirklich durchgezogen? fast nichts.
mein zimmer wandelt sich auch dauernd. entweder ich stell noch mehr krimskrams dazu oder ich stell um und r?um um. es ist praktisch immer chaos in meinem zimmer und wenn ich doch mal geschafft hab aufzur?umen ist das sicher auch wieder sp?testens am n?chsten tag nicht mehr so.
ich habe glaube ich angst davor nicht die kontrolle zu haben wann was passiert. ich kann damit umgehen oder habe gelernt damit umzugehen wenn freunde/menschen kontrolliert gehen. wenn man weiss dass man selbst schuld ist. aber ich kann nicht mit dem risiko leben. ich kann nicht damit umgehen dass mich jemand verlassen alleine lassen k?nnte. dass er loslassen k?nnte. dass ich der person egal werde. vielleicht mach ich deshalb sooft schon alles davor kaputt. weil die kontrllierten verluste zwar wehtun sehr wehtun aber nicht so wehtun als wenn ein anderer einen verletzt. es tut weniger weh sich selbst zu verletzen sich selbst zu schaden als wenn jemand anders einen irgendwann eventuell verletzt. darum muss anderen die m?glichkeit genommen werden mich zu verletzen. deswegen kapsel ich mich ab. aber ich will nicht alleinsein aber das sieht keiner. ich mach das nicht weil ich b?swillig bin oder keinen kontakt will. ich kann nichts daf?r (oder vielleicht doch?) es ist wie wenn ein schalter umkippt und das verhaltensmuster sich wieder platz macht. das wissen es war schon immer so es wird wieder so sein. der schalzter f?llt um und die handlungen fangen an.
ich weiss selbst dass es nicht gut ist und dass ich mich nicht rausreden kann und ich will das auch gar nicht. klar bin ich schuld f?r das was ich tue oder nicht tue. wer denn auch sonst? ich kriege es momentan dennoch nicht auf die reihe alles zu ?ndern. ich will niemanden verletzen und nicht wehtun. ich glaube es ist recht schwer mit mir umzugehen und mit mir klarzukommen. komm ja selbst kaum mit mir klar wie sollte das also wer anders problemlos schaffen?
8.6.05 17:19
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung